Veranstaltungen

Medizin 1

Direktor:
Prof. Dr. med. Markus F. Neurath

Hepatologie in der Praxis

Präsenzveranstaltung + LIVE-Stream

Wir freuen uns, Sie zum 6. Symposium „Hepatologie in der Praxis“ wieder ganz herzlich nach Erlangen einladen zu dürfen. Aufgrund der besonderen Umstände wird die diesjährige Veranstaltung als Hydbrid aus Präsenzveranstaltung – sofern es die äußeren Bedingungen Anfang Dezember zulassen – und Livestream durchgeführt. Die Schwerpunktthemen dieser Veranstaltung werden wir Ihnen wieder anhand von Fallbeispielen anschaulich präsentieren und Sie mit wichtigen Neuerungen bei verschiedenen hepatobiliären Erkrankungen auf den aktuellen Stand bringen.

Da häufig erhöhte Leberwerte der Anfang der hepatologischen Diagnostik sind, zeigen wir Ihnen kurz und prägnant einen sinnvollen und zielführenden Algorithmus auf. Erhöhte Leberwerte finden sich häufig auch bei der sehr häufigen Steatohepatitis. Aktuell werden die meisten Medikamente für diese Erkrankung entwickelt. Mit welchen medikamentösen Therapien Sie in naher Zukunft rechnen können und welche Patienten engmaschiger betreut sollten, werden wir Ihnen berichten. Bei den Virushepatitiden werden wir Ihnen ein Update geben und neue Therapieoptionen für HBV und HDV präsentieren. Zahlreiche Neuerungen, insbesondere mit Kombinationstherapien, gibt es auch in der systemischen Behandlung des fortgeschrittenen hepatozellulären Karzinoms.

Bei der PBC gibt es seit drei Jahren die zugelassene Zweitlinientherapie mit Obeticholsäure. Zahlreiche weitere Medikamente werden sowohl für PBC und PSC entwickelt. Beim hepatozellulären Karzinom wurden bereits mehrere neue medikamentöse Therapien zugelassen, deren Stellenwert in der klinischen Praxis wir Ihnen erläutern werden.

Im zweiten Teil der Veranstaltung fokussieren wir auf hepatologische Folgen von Patienten nach längeren Intensivaufenthalten mit Hypoxie, Schock oder extrakorporaler Membranoxygenierung, die insbesondere bei jungen Patienten schwerwiegend sein können. Wir werden Ihnen die wichtigsten hepatologischen Krankheitsbilder in der Schwangerschaft aufzeigen und die wichtigsten seltenen hepatobiliären Differenzialdiagnosen zusammenfassen, die Ihnen im klinischen Alltag begegnen.

Alle Themen werden wir wieder praxisnah und fallorientiert mit Ihnen zusammen diskutieren. Zudem haben wir für Sie die wichtigsten Beiträge des Europäischen und Amerikanischen Leberkongresses in die Präsentationen eingebaut. Mit dieser Fortbildung wollen wir Ihnen wieder praktische Hilfestellung für die tägliche Routine bieten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch sowie einen regen Austausch mit Ihnen!

Zur Online-Anmeldung

Weitere Informationen

Silvia Feldt
Telefon: 09131 85-36375

Gabriele Pernegger
Telefon: 09131 85-36374

Fax: 09131 85-36327
E-Mail: med1-kongressorganisationatuk-erlangen.de

Datum

Datum: 02.12.2020
Uhrzeit: 17.45 - 20.30 Uhr

Raum

Großer Hörsaal

Adresse

Hörsäle Medizin
Ulmenweg 18
91054 Erlangen

Hinweis zum Veranstaltungsort: Barrierefreier Zugang, Barrierefreies WC über Aufzug Nr. 19 erreichbar, Induktionsschleife für Hörgeschädigte in Reihe 2-7.

Zielgruppe

  • Ärzte

Downloads

zurück zu Veranstaltungen
 
Nachrichten

Wo das Coronavirus im Darm andockt

Weltweit haben sich bereits mehr als 55 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert, das bislang 1,3 Millionen Todesopfer gefordert hat. Bei den meisten an COVID-19 erkrankten Patienten stehen zwar respiratorische Symptome im...
lesen Sie mehr 

Probanden für Studie zu Schuppenflechte und Nesselsucht gesucht

Für eine Studie suchen Forschende der Hautklinik (Direktorin: Prof. Dr. Carola Berking) und des Hector-Center für Ernährung, Bewegung und Sport der Medizinischen Klinik 1 – Gastroenterologie, Pneumologie und Endokrinologie...
lesen Sie mehr 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 01 02 03 04 05 06

Veranstaltungssuche